Home praxis seminare ausbildungen reikido shingon reiki artikel zu reiki kalender massagen Anfahrt
0208 870002 0172 6401446 reikido@wollberg.de deinyoga webseite ShenDo Shiatsu Stefans Webseite Stefan Wollberg Wehrstr. 82 46047 Oberhausen Massagen Verwöhne dich mit japanischer ShenDo  Shiatsu Massage Infos & Buchen Mehr Infos Mehr Infos Mehr Infos Reiki & Shiatsu Anwendungen Reikiseminare & Ausbildungen Herzlich Willkommen  beim Reikido-Institut-Ruhrgebiet! Auf diesen Seiten können Sie Rechtlicher Hinweis Was ist eigentlich Reiki?

Reiki ist eine japanische Heilkunst, die jeder lernen kann. Man kann es bei sich selbst und an anderen Lebewesen anwenden. Übersetzt ins Deutsche heißt Reiki „spirituelle Lebensenergie“ oder auch „mysthische Lebensenergie“. Der Name „Reiki“ hat sich für diese Heilkunst erst in den letzten 50 Jahren im Westen etabliert, die Anwendung selbst war früher eine geheime Heilkunst, die der buddhistische Mönch Gyohan, besser bekannt als Mikao Usui, 1922 öffentlich zu lehren begann.


Reiki baut im Wesentlichen auf 3 Säulen auf: die Behandlung von sich selbst und anderen; die Meditation; und die Entwicklung sinnvoller Talente, so dass man diese für ein glückliches Leben nutzen kann.


Im Sinne einer typisch fernöstlichen Heilkunst sollte eine gute Reikiausbildung sowohl die Anwenundung mit den Händen als auch die geistigen Techniken sowie Meditation und körperliche Übungen beinhalten. So wie es in Japan üblich war, gibt es auch heute noch 3 Ausbildungsstufen die hier bei uns im Westen 1., 2. und 3. Grad genannt werden.


Im 1. Grad bekommt man die traditionelle energetische Einstimmung, die man braucht, um Reiki praktizieren zu können, und man lernt das Auflegen der Hände an verschiedenen Reflexzonen des Körpers. Im 2. Grad lernt man die Anwendung auf Ebene der Gefühle, des Denkens und der feinstofflichen Wahrnehmung und Handlung. Im 3. Grad kann sich jeder, der sich dazu berufen fühlt, zum Reikimeister / Reikilehrer ausbilden lassen.


Da Reiki eine faszinierend einfach zu erlernende Heilkunst ist, können die Techniken des 1. und 2. Grades an jeweils einem Seminar-Wochenende grundlegend eingeübt werden. Natürlich verbessert auch hier die regelmässige Praxis mit der Zeit das Verständnis und die eigenen Fähigkeiten. Will man Reikimeister werden macht man im Optimalfall eine 2-3 jährige Ausbildung.


Die Frage „Was ist Reiki?“ lässt sich aber immer nur annäherungsweise intellektuell beantworten. Es bleibt stets ein nicht erklärbarer „mysthischer“ Teil übrig, der einem nur durch Selbsterfahrung zugänglich wird. Reiki muss und will erfahren werden.


Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg ist die Meditation. Es gibt seit Jahren kaum ein Forschungsgebiet, dass von Seiten westlicher „Wissenschaften vom Menschen“ so durchleuchtet wird, wie die gesundheitsfördernden Wirkungen regelmässiger Meditation.   


Und wenn ich Reiki auf einen einzelnen Kernsatz reduzieren müsste, würde ich auf deutsch-englisch sagen:


Reiki ist Meditation „in action“.


In meinem Institut biete ich 2 Stile an.

Reikido, das sich am westlichen Reiki der letzten 50 Jahre orientiert und

Shingon Reiki, dass viele Meditationen und Heilrituale des tantrischen Buddhismus Japans mit Reiki kombiniert.

Mikao Usui (Gyohan) 1865 - 1926 Reiki Gründer Buddhistischer Tendai-Mönch Stefan Wollberg ist Mitglied  in folgenden Berufsverbänden BYV